Von Chacker|März 5, 2017|Ausrüstung, Fotogear|0 Kommentare

Praktica MTL 5B die Zweite –

Von den ersten gemeinsam belichteten Filmen überzeugt, nahm ich die Praktica als Immerdabei zusätzlich zur Pentacon Six mit nach Island. Verrückter Weise hatte ich mir in den Kopf gesetzt, als Herausforderung und den hoffentlich tollen zu erwartenden Ergebnissen, auf Diafilm zu setzen. Die Auswahl fiel nicht zuletzt des Preises wegen auf den Agfa CT Precisa 100, der wohl eigentlich ein (consumer grade) Fuji Provia sein soll. Erzählt man sich zumindest in einigen Foren.
Also Diafilm rein, die für Negativfilm gerade erst erlernten Belichtungsstandards über Bord werfen und drauflos knipsen. Diafilm will zumindest laut meinen Recherchen etwas vorsichtig auf die Lichter belichtet werden – stimmt scheinbar. Dazu jedoch woanders mehr wenn ich mehr Erfahrung mit Diafilm habe.

Die Praktica jedenfalls fühlte sich volle zehn Tage lang recht wohl in meinen Händen, behaupte ich einfach mal. Jedenfalls war sie nach üblich kurzer Eingewöhnungzeit sehr gut handhabbar, auch ohne sie vom Auge zu nehmen. Neben der Pentacon Six fiel sie nicht wirklich ins Gewicht und bildete eine wunderbare Ergänzung zu dieser. Ja klar, im direkten Vergleich ist die MTL 5B wegen dem nicht vorhandenen Autofokus und manuellem Filmaufziehen zwar um Einiges langsamer als eine übliche DSLR oder Systemkamera, macht jedoch mindestens genausoviel Spaß. Umso mehr, als dass ich mich nach jedem Foto ungemein auf das Dia davon freute.

Insgesamt bin ich nicht besonders zaghaft mit der Praktica umgegangen. Ständiges Ein- und Ausklappen der Gegenlichtblende führte zum Abreißen des ersten Kelches und damit zu einer in der Länge halbierten Gegenlichtlende. Normaler Schwund denke ich mal und ersetze sie bei Gelegenheit günstig. Die Kamera überstand leichten Regen, Wind, Staub, Sand, Lava (Steine) und rauhe Behandlung klaglos und ohne beeindruckt zu sein. Meiner ersten Einschätzung hielt sie ohne Weiteres stand und IST ein zuverlässiger Begleiter. Auch das doch schon recht betagte 50mm/1.8 Pentacon Auto zeigte sich tadellos und nur wegen der zerlegten Gegenlichtblende etwas anfälliger für Flares im direkten Gegenlicht.

Nach fünf Diafilmen habe ich nun langsam auch das Fokussieren für Landschaften raus und bin vom Ergebnis des Experiments begeistert! Von (doch noch einer Menge) fehlfokussierten Aufnahmen abgesehen sind die Dias knackig in Schärfe und Farbe.

Fazit:
Die Praktica MTL 5B hält was sie verspricht und ist ein zuverlässiger Begleiter mit guter Leistung. Und – ich muss mehr Dias machen!

Fotos? Fotos! ->

Aussicht vom Haifoss

Diesen Beitrag teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*