Island – Sommer 2014 – Teil 4

Von Chacker|18. Januar 2017|Island|0 Kommentare

Am nächsten Morgen sollte es Richtung Inland gehen. Auf dem Plan stand eine Fahrt über Borganes und Reykholt zu den Hraunfossa, von dort ein Stück zurück und über eine Schotterpiste zum Thingvellir Nationalpark, weiter über den Geysir zum Gullfoss und von dort nach Fludir, unserem nächsten Hotelstandort. Ein wirklich volles Programm für einen Tag. Das schöne an Island ist, dass man auch während langer Autofahrten immer, ja wirklich immer etwas

Weiterlesen

Island – Sommer 2014 – Teil 3

Von Chacker|17. Januar 2017|Island|0 Kommentare

Ein wenig waren wir aufgeregt, sollten wir doch an diesem Tage eine Whalewatching Tour machen. Bisher waren wir noch nie auf dem Nordatlantik herumgeschippert und Wale hatten wir bisher auch noch nicht gesehen. Langsam mit ständigen Stops, der Aussicht wegen, ging es wieder zurück über den Pass und dann die südliche Küste Snaefellsness‘ entlang nach Westen. Irgendwie wurden die Berge immer beeindruckender und die Küsten immer steiler. Dick bemooste Lavafelder zeugten

Weiterlesen

Island – Sommer 2014 – Teil 2

Von Chacker|10. Januar 2017|Island|0 Kommentare

Nach einer guten Nacht und reichlich Frühstück ging es dann auf in Richtung Sneafellsness. Unsere Route war wie erwähnt schon vom Veranstalter ausgearbeitet und es fanden sich allerlei Vorschläge für Sehenswürdigkeiten und kleinere wie größere Wanderungen. Auch waren Tips enthalten, wie der, um den Hvalfjödur herum zu fahren antstatt den 6km Tunnel unter dem Fjord hindurch zu nehmen. Der Aussicht wegen. Tja, genau der Aussicht wegen waren wir ja auf Island

Weiterlesen

Island – Sommer 2014 – Teil 1

Von Chacker|9. Januar 2017|Island|0 Kommentare

Ja wirklich, Sommerurlaub auf Island. Die erstaunten Blicke der Familie, Freunde und Kollegen machten dann doch irgendwie Spaß. Schließlich konnte ich mich so richtig als Abenteurer fühlen, kommt ja nicht allzu oft vor. Wir, meine Frau und ich, hatten uns also für einen Urlaub im kalten Island entschieden und trotz einer Menge Vorbereitung waren wir auf DAS Erlebnis nicht gefasst. So ganz unabenteuerlich hatten wir eine fertig ausgearbeitete Route inklusive

Weiterlesen