Búðardalur

Búðardalur

Okay, auf den ersten Blick scheint der kleine Ort Búðardalur, an der Straße 60 am Ende des Hvammsfjörður gelegen, außer ein paar kleinen Geschäften und einer Tankstelle nicht viel zu bieten. Obwohl man dem geschichtsträchtigen kleinen Ort, das heute wichtigstes Servicezentrum des Dalir-Bezirks ist, damit Unrecht tut: die Wurzeln von Búðardalur reichen bis ins 9. Jahrhundert zurück, 1899 wurden ihm die Handelsrechte verliehen, und die gesamte Region ist Schauplatz vieler

Weiterlesen

Snæfellsnes – Straße 56

Snæfellsnes – Straße 56

In Island gibt es unzählige spektakuläre Passstraßen, die mit beeindruckenden Aussichten aufwarten. Eine davon ist die Straße 56, die vom Süden kommend über die Halbinsel Snæfellsnes Richtung Stykkishólmur führt. An der Tankstelle Vegamót verlässt man die Straße 54 Richtung Norden, sie schlängelt sich nun für einige Kilometer bergauf. Die Landschaft wird merklich karger. Auf Snæfellsnes befinden sich drei Vulkansysteme, die zwar seit langer Zeit nicht mehr aktiv sind, jedoch nicht

Weiterlesen

Helgafell – der heilige Berg

Helgafell – der heilige Berg

Den „heiligen Berg“ Helgafell erlebten wir an einem Spätsommerabend Ende August. Absolute Stille umgab uns, nur unterbrochen von dem Geschnatter einiger Gänse, die sich auf den umliegenden Wiesen aufhielten. Die ganze Landschaft war getaucht in das goldfarbene Licht der untergehenden Sonne – einfach magisch! Der Berg Helgafell liegt auf der Halbinsel Snæfellsnes nur wenige Kilometer von dem wunderschönen Städtchen Stykkishólmur entfernt (einfach der Abzweigung von der Straße 58 dem Hinweisschild

Weiterlesen

Mamiya Press Universal

Mamiya Press Universal

Mit der damaligen Erkenntnis “Die P6 ist eine wunderbare Warmwetterkamera und friert unter 10 Grad deutlich…” war ich natürlich stetig auf der Suche nach einer guten Mittelformatkamera, die mir auch an kälteren Tagen mit Temperaturen < 10°C zuverlässig vorhersehbare Ergebnisse liefert.

Eine dunkle Kammer

Nun beschäftige ich mich ja schon eine Weile mit der Fotografie auf Film, entwickle SW Filme selbst und freue mich dann die Negative und Positive per Scanner auf den Monitor zu bringen. Hybride Verarbeitung wie man so sagt. Der nächste Schritt wäre die Verarbeitung der selbstgemachten Fotos in der eigenen Dunkelkammer und genau deshalb spukt mir dieser Gedanke auch schon recht lange im Kopf herum. Logisch.